Der kleine Umzug mit kleinem Anhänger

Ein Umzug ist eine aufregende, aber auch stressige Zeit, die von Planung, Veränderung und Vorfreude geprägt ist. Doch nicht jeder Mensch zieht mit einem riesigen Hausstand um, für den es sich lohnen würde, einen Umzugsservice zu engagieren. Studierende oder plötzliche Singles haben oft nicht allzu viele Dinge, sodass ein Umzug mit Anhänger im Bereich des Möglichen liegt. 

Ein Umzug mit wenigen Habseligkeiten

Die Vase fliegt, die Scherben liegen zwischen den Rosen, die einst ein Symbol Ihrer Liebe waren, am Boden. Plötzliche Singles sind oft in der Situation, schnell aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen und nehmen nicht viele Dinge mit. Da reicht oft ein Umzug mit dem eigenen PKW-Anhänger aus, um die Habseligkeiten in die neue Unterkunft zu transportieren. Trotzdem sollten Sie Umzugsboxen verwenden und die Möbelstücke auseinanderschrauben, um einen sicheren Transport zu gewährleisten. 

Was müssen Sie bei der Fahrt mit Anhänger beachten? 

Ein Anhänger ist schnell geliehen, entweder bei Freunden oder bei der zuständigen Vermietung. Achten Sie darauf, dass Sie eine Anhängerplane dazu bekommen, denn sonst dürfen Sie Ihre Ladung nicht auf der Autobahn transportieren – und schließlich will man so schnell wie möglich weit weg von der gescheiterten Beziehung. Eine Anhängerplane für jedermann oder -frau gibt es in unterschiedlichen Formen: Als Flachplane oder als Hochplane. Je nach Ladung müssen Sie Ihre Anhängerplane deshalb anpassen, damit Sie sich im Straßenverkehr bewegen dürfen. 

Wie wird eine Anhängerplane für jedermann befestigt?

Die Befestigung von Anhängerplanen an dem Anhänger ist nicht schwer, wenn sie passend ist. Falls Sie keine passende Plane für Ihren Anhänger besitzen, können Sie schnell und einfach eine selbst konfigurieren. Es gibt einige Anbieter, die dies möglich machen und unter Umständen auch ein Bedrucken mit Ihrer individuellen Werbung oder Botschaft möglich machen. 

Die Ladung selbst muss mit Antirutschmatten sicher und fest im Anhänger verstaut sein, denn ein Verrutschen kann unter Umständen sehr gefährlich sein. Eventuelle Hohlräume müssen mit Material gefüllt werden. Zurrgurte halten alles an seinem Platz und sorgen für Stabilität während der Fahrt. Bei zu schwerer Ladung droht ebenfalls ein Bußgeld. 

Happy End durch Anhängerplane? 

Sie haben das Gefühl, dass Ihre Zeit noch nicht vorbei ist? Versuchen Sie doch, mithilfe einer individuellen Botschaft auf der Anhängerplane Ihre Beziehung zu retten! Welches Herz erweicht sich nicht, wenn es Botschaften liest wie 

  • Ich liebe dich, Schatz! 
  • Komm zurück, Schatz!
  • Eine Anhängerplane kann nicht ausdrücken, wie sehr ich dich liebe, Schatz!
  • Ich gelobe Besserung. 

Aber auch Aufdrucke wie “Latte Macchiato” sind möglich. 

Darf man ohne Anhängerplanen auf die Autobahn? 

Oft wird nicht innerhalb einer Stadt umgezogen, sondern es ist erforderlich, seine Habseligkeiten in eine andere Stadt zu bringen und dabei die Autobahn zu nutzen. Vielen stellt sich die Frage: Darf auch ohne Anhängerplane auf der Autobahn gefahren werden? Die Antwort hierauf lautet: Nein. Fahren Sie ohne Anhängerplane, riskieren Sie ein Bußgeld und die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmenden. Denn bei einer Vollbremsung wird die Ladung zu Wurfgeschoss und kann andere lebensbedrohlich verletzen, vielleicht sogar einen Unfall verursachen. Als Autofahrende haben Sie eine Verantwortung, die nicht nur für Sie gilt. Fahren Sie vorsichtig. 

Die Krankenversicherung in der Schweiz

Alle in diesem Land lebenden Personen müssen unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit versichert sein. Die Regel gilt auch für ausländische Saisonarbeiter und für Staatsangehörige anderer Länder, die weniger als drei Monate in der Schweiz arbeiten, aber keine gleichwertige Auslandsversicherung haben. Es ist sehr wichtig, sich rechtzeitig zu versichern: Für Neuankömmlinge im Land und für Neugeborene ist eine Frist von drei Monaten vorgesehen. Bei Überschreitung der Frist werden alle in dieser Zeit angefallenen Krankheitskosten nicht rückwirkend übernommen.

130 Krankenkassen erbringen in der Schweiz Dienstleistungen. Sie sind gemeinnützig und müssen von der konföderativen Abteilung des Innern anerkannt werden. Darüber hinaus können sie freiwillige Krankenversicherungsleistungen anbieten, die zusätzlichen Komfort  oder zusätzliche Dienstleistungen bieten. Um ein passendes Angebot für Sie zu finden, vergleichen Sie die Versicherungsgesellschaften hier https://neotralo.ch. 

Welche Kosten übernimmt eine Krankenkasse? 

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für alle wesentlichen Behandlungen. Wenn der Arzt zusätzliche Behandlungen empfiehlt (z. B. Physiotherapie) oder einen Ernährungsberater oder Logopäden konsultiert, können diese ebenfalls bezahlt werden. Die Behandlungskosten, deren Wirksamkeit und Relevanz zweifelhaft sind, sind nicht krankenversicherungspflichtig.

Die Krankenkasse umfasst auch die Behandlung und den Aufenthalt in der allgemeinen Spitalabteilung, die sich in der sogenannten Spitalliste dieses Kantons befindet. Im Falle eines Unfalls oder der Notwendigkeit einer Sonderbehandlung außerhalb des Kantons wird die Frage von der Krankenkasse gesondert behandelt.

Die Krankenkasse  übernimmt die Kosten für den Kauf aller Medikamente, die von einem Arzt verschrieben werden. 

Die Krankenkasse bezahlt verschiedene vorbeugende Maßnahmen bezahlt:

  • Impfungen mit Ausnahme bestimmter “Impfreisender” – gegen Malaria, Gelbfieber usw .;
  • acht Untersuchungen von Kindern im Vorschulalter zur Überwachung ihrer normalen Entwicklung;
  • gynäkologische Untersuchungen;
  • Brustkrebs-Mammographie – einmal im Jahr, wenn es Fälle dieser Krankheit in der Familie gibt.

Die Krankenkasse kann für eine alternative medizinische Behandlung (z. B. Akupunktur) auf ärztliche Verschreibung aufkommen. Voraussetzung für die Bezahlung ist, dass die Behandlung von einem zertifizierten Spezialisten durchgeführt wird.

Eine schwangere Frau kann sieben Routineuntersuchungen und zwei Ultraschalluntersuchungen kostenlos durchführen. Die Versandkosten werden obligatorisch bezahlt, unabhängig davon, wo sie stattfinden – zu Hause, in einem Krankenhaus oder einer speziellen Geburtsklinik -, sofern die Geburt von einem professionellen Arzt oder einer Hebamme vorgenommen wird. Nach der Entbindung wird eine Frau einige Zeit überwacht und zum Stillen beraten.

Was deckt die Versicherung nicht

Die Inhaber der Grundversicherungen zahlen für Brillen und Kontaktlinsen selbst (mit Ausnahme von Sehstörungen aufgrund eines Unfalls oder einer chronischen Krankheit), Zahnbehandlungen (eine Füllung kostet ab 200 Franken / 177 Euro), Verhütungsmittel und vorbeugende Techniken bei einem Frauenarzt häufiger als ein Mal in 3 Jahren, rezeptfreie Medikamente, Hörgeräte. Aber im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Ländern wird die Versicherung denjenigen, die alternative Behandlungsmethoden gewählt haben, keine Entschädigung verweigern.

Wie benutzt man eine Versicherung?

Wenn Sie zum Arzt gehen, müssen Sie eine Krankenversicherungskarte mitbringen. Wenn der Arzt oder die Klinik keine Vereinbarung mit dem Versicherer getroffen hat, müssen Sie die Leistungen selbst bezahlen und dann eine Entschädigung beantragen. Erstens wird der Selbstbehalt ausgegeben, wenn der Betrag erschöpft ist, beginnt die Versicherung zu zahlen. 10% der Behandlungskosten (jedoch nicht mehr als 700 Franken) werden in jedem Fall vom Patienten bezahlt, ebenso wie der Aufenthalt in der Klinik (ca. 15 Franken / 13 Euro pro Tag).

In der Regel können Sie einen Arzt frei wählen. Die Ausnahme bilden die Inhaber billiger Versicherungen, die in bestimmten medizinischen Einrichtungen bedient werden müssen.

Wie und wo Selbstständige Kredite ohne Schufa und ohne Vorkosten erhalten können

Normalerweise ist es für Selbstständige und Freiberufler nahezu ausgeschlossen, einen Privatkredit zu erhalten, der außerdem gewerblich verwendet werden darf. Kurzfristig und / oder für Start-ups, also für Unternehmen, die jung sind, geht das in Deutschland praktisch nicht.

creditolo allerdings bietet ein gutes Informationsangebot rund um den Kredit für Selbstständige ohne Schufa – nicht in allen, aber in vielen Fällen: seriös, schnell, unkompliziert.

Wer ist creditolo?

  • Bei creditolo handelt es sich um eine unternehmergeführte Firma mit Sitz in Halle / Saale. 

[Der Sitz des Unternehmens in Deutschland garantiert ihren Klienten, dass deutsches bzw. europäisches Recht zur Anwendung kommen und sie entsprechend in den Genuss genau geregelter Verfahren mit Verbraucherschutz gelangen.]

  • Seit 13 Jahren ist creditolo erfolgreich in der Kreditvermittlung tätig und kann auf über 37.000 erfolgreich vermittelte Darlehen in der Erfolgsbilanz verweisen. 

[Das bedeutet einerseits, dass die Firma hinlänglich bewiesen hat, dass sie seriös und kompetent arbeitet – auch bei der Vermittlung von Krediten nur für Selbstständige / ohne Schufa. Andererseits hat das Unternehmen in dieser Zeit viel Erfahrung bzw. Wissen gesammelt, was den Kunden im schwierigen Geschäft mit den Krediten nur für Selbstständige und ohne Schufa zugutekommt. Außerdem hat creditolo im Laufe der Firmengeschichte die in diesem Geschäftsbereich notwendigen guten Kontakte zu Bankhäusern etabliert.]

Warum kann creditolo, was andere nicht können?

Das Kreditgeschäft der Banken für Selbstständige und Freiberufler baut einige Hürden auf, die nur sehr schwer zu überwinden sind, wenn man keine professionelle Hilfe hat und sich nicht an einen professionellen Kreditvermittler wendet.

Einige Beispiele dazu:

Welches Verhalten von Banken bei der Kreditvergabe für Selbstständige macht es schwer, dort ein Darlehen zu bekommen?Was bedeutet das für Selbstständige?
Banken vergeben Kredite für Selbstständige in den meisten Fällen nur nach Prüfung der Bilanzen mehrerer erfolgreicher Geschäftsjahre, um ihr Risiko zu minimieren.– Junge Unternehmen sind von der Antragstellung ausgeschlossen, weil sie keine Bilanzen über den von einer Bank geforderten Zeitraum ausstellen können.
– Ein einziges  Geschäftsjahr, das finanziell nicht gut gelaufen ist, ist für eine Bank ein hinreichender Grund, einen Kreditantrag abzulehnen – egal, wie gut die aktuellen Wirtschaftszahlen einer Firma aussehen.
Banken schließen bei der Vergabe von Privatkrediten an Selbstständige die gewerbliche Verwendung des Geldes aus.– Wem es als Selbstständigem gelingt, bei einer Bank einen Privatkredit aufzunehmen, darf das Geld meist nicht für seine Firma verwenden.
Banken vergeben Kredite an Selbstständige in der Regel nur mit Schufa.– Wer einen negativen Schufa-Eintrag/Schufa Score hat, wird von der Kreditvergabe durch ein Bankhaus ausgeschlossen.

Angesichts dieser Begleitumstände ist klar, wie schwer Selbstständige und Freiberufler es haben, wenn sie einen Kredit bei einer Bank beantragen wollen oder müssen.

creditolo geht nach anderen Bestimmungen bzw. Bewertungsmaßstäben vor, die die Ausgangslage für Selbstständige bei der Kreditvergabe erheblich verbessern. Beispielsweise ist es möglich, auch schon nach einem Monat Selbstständigkeit einen Antrag einzureichen. Für die Kreditsumme bis € 100.000,– wird kein Verwendungsnachweis verlangt; der Zinssatz ist günstig, ein negativer Schufa Score spielt keine Rolle, denn creditolo vergibt Kredite für Selbstständige auch ohne Schufa.

Ganz wichtig: creditolo sucht tagesaktuell die Bankenlandschaft ab, ob sich günstige Fenster für Selbstständige zur Kreditaufnahme öffnen, die Bankhäuser bisweilen zeitlich begrenzt einräumen.

Das Antragsverfahren bei creditolo ist unkompliziert, die Bearbeitung bzw. Entscheidung über eine Kreditvergabe erfolgt schnell.

Wer kann Kredite für Selbstständige und ohne Schufa bei creditolo beantragen?

Während Banken die große Gruppe der Unternehmer strikt nach Selbstständigen, Handwerkern und Freiberuflern trennen, bedeutet es bei creditolo keinen Unterschied, welchem Unternehmen man einen Kredit für Selbstständige ggf. auch ohne Schufa verschafft.